Ein Leben lang verbunden
Die Künstlerpersönlichkeiten ganz privat.

Ein Leben lang verbunden - Die Künstlerpersönlichkeiten ganz privat.

Begleitend zur Sonderausstellung „Wege in die Moderne - Malerei in Kärnten und Tirol von 1900- 1960“ wirft Michaela Hofmann einen Blick in das Leben, die Liebschaften, die Beziehungen und die Streitigkeiten der Künstlerpersönlichkeiten. Von den Malern des Nötscher Kreises bis hin zu Maria Lassnig und Arnulf Rainer wird nicht nur der intensive künstlerische und intellektuelle Austausch, sondern auch die persönliche Verbindung der Künstler zueinander unter die Lupe genommen.

 

Michaela Hofmann begleitet in einer faszinierenden und unterhaltsamen Matinee durch die Malerei der Moderne, erzählt Geschichten zu den Bildern und lässt die Künstler selbst zu Wort kommen. Wer war mit Oskar Kokoschka eng verbunden? Welches „Rezept“ hatte Maria Lassnig für ihre Bilder? Und wer konnte sich so gar nicht leiden? Die Matinee bietet einen spannenden Streifzug durch die Ausstellung „Wege in die Moderne“!

 

15.09.2019, 11 Uhr
Mit dem Sonderpreis für Matinee-Teilnehmer von € 6,50 kann man nicht nur die Veranstaltung, sondern im Anschluss auch alle weiteren Ausstellungen im Haus besuchen.

 

(c) Museum Schloss Bruck, Michaela Hofmann
(c) Museum Schloss Bruck, Michaela Hofmann