Angebot für Schulen

„Kinder haben ein Recht darauf Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen um im Leben bestehen zu können. Aber zur Persönlichkeitsentwicklung gehört unbedingt die Kunst." Nikolaus Harnoncourt, 2016

 

SCHULE TRIFFT MUSEUM

Die museumspädagogischen Aktionen und Kunstgespräche sind methodisch und inhaltlich auf die Bedürfnisse der verschiedenen Alters- und Schulstufen zugeschnitten. Aufgrund spezieller Frage- und Aufgabenstellungen sowie eigens entwickelten didaktischen Materialien setzen sich die SchülerInnen aktiv mit den Originalen in den Ausstellungen und ihren Inhalten auseinander.

Vermittlungsangebote für Schulklassen können ab sofort bis Schulschluss und auch wieder im Herbstsemester bis einschließlich 26. Oktober 2016 gebucht werden. Wir sind täglich unter der Telefonnummer 04852 / 62580 83 oder auch per e-mail: für Sie erreichbar.

 

 

PROGRAMM 2016

SHORT CUTS ... aus der Sammlung des Museums

Ungelöste Fälle – Was verbirgt sich dahinter ? Museumspädagogische Aktion von der 1.-6. Schulstufe

Dieses Jahr gewährt Schloss Bruck Einblick in seine umfangreiche Sammlung von über 10.000 Objekten und macht damit die Vergangenheit der Region sichtbar. Einzelne Objektgruppen wie „Blaudruck", „Porträts", „Schlösser & Truhen", „Hüte" oder „Maschinen" werden in der diesjährigen Ausstellung präsentiert, ehemalige Arbeitstechniken werden präsentiert. Jeder Raum erzählt seine eigene Geschichte. Mit Suchspielen und eigenem kreativem Überlegen vergleichen die SchülerInnen die Dinge ihrer Vorfahren mit Heutigem. Die Sinne werden geschärft, die Aufmerksamkeit angeregt. Beim gemeinsamen Rundgang wird die alte Zeit lebendig.

ALBIN EGGER-Lienz. Ich male keine Bauern sondern Formen

Farbe – Form – Figur Museumspädagogische Aktion von der 1.-6. Schulstufe

Hat Egger-Lienz eine Lieblingsfarbe? Was hat er gemalt? Mit Legespielen, Fotos und Geschichten lernen die SchülerInnen Egger und seine Werke besser kennen. Gemeinsames Betrachten und Erzählen machen den Ausflug ins Museum kurzweilig und unterhaltsam. Die SchülerInnen lernen nicht nur den Maler, sondern auch den Menschen kennen: In jungen Jahren, als zeichenbegeisterten Schüler und auch später, als liebevollen Vater von drei Kindern.

  

2016 Museumspädagogisches Programm für Schulen

 

Allgemeine Informationen für LehrerInnen:

Preis € 3,- pro SchülerIn

Freier Eintritt für begleitende Lehrpersonen im Rahmen des museumspädagogischen Programms.

Der Preis gilt für Schulklassen nach Voranmeldung bei Inanspruchnahme des museumspädagogischen Workshops. Bei Besuch des Museums ohne museumspädagogische Begleitung beträgt der Eintrittspreis pro Schüler € 2,50.

Dauer 1 ½ Stunden

Öffnungszeiten 14. Mai – 26. Oktober 2016 JUNI Dienstag – Sonntag: 10 – 18 Uhr JUL/AUG täglich 10 – 18 Uhr SEP/OKT Dienstag – Sonntag: 10 – 16 Uhr

Terminvereinbarung T 04852 625 80 83 e-mail: www.museum-schlossbruck.at

Unsere Programme für Schulklassen sind gegen Voranmeldung bereits ab 8 Uhr möglich. Mitgebrachte Jause kann im Schlosspark oder bei Schlechtwetter im ehemaligen Wehrgang verzehrt werden. Das Schlosscafé steht natürlich auch zu eurer Verfügung!

Das Team der Kunstvermittlerinnen freut sich auf ihren Besuch! Isabella, Heike, Elisa, Stefan

Egger-Lienz (c) Museum Schloss Bruck
Egger-Lienz (c) Museum Schloss Bruck
Egger-Lienz (c) Museum Schloss Bruck